,

Ein richtig deutscher Samstag

Fußball hat im Vergleich zu den großen Sportarten wie Baseball, Football und Hockey noch eher wenig Bedeutung in der amerikanischen Sportwelt. Nichtsdestotrotz hat St. Louis ein Fußballteam und da es von St. Pauli zu St. Louis ja zumindest namens-technisch nicht weit ist müssen wir uns das natürlich mal genauer ansehen.

Um unseren deutschen Samstag noch perfekt zu machen verabreden wir uns vor dem Spiel mit Matt, seiner Frau Emily und Ryan zum Essen im Schneithorst`s einem „echt deutschen“ Restaurant. Mein Schnitzel ist zwar nicht „echt deutsch“ dafür aber echt lecker und oben drauf gibt`s noch Franziskaner vom Fass. Willkommen im Himmel der bayerischen Auswanderer!

Wie es der Zufall will hat Matt gute Kontakte zum St. Louis FC. Seine Mutter arbeitet dort und besorgt uns freundlicherweise Tickets. Beim Einlass bekommen wir dann überraschenderweise noch ein grünes Armband oben drauf das uns Zutritt zum VIP-Bereich gewährt. Prima!

Bevor es los geht stauben wir dort noch ein Gratis-Bier ab und nehmen unsere Plätze ein. Wie vor jedem sportlichen Großereignis wird natürlich erstmal die Nationalhymne angestimmt. Beim STL FC leider nicht von Slash oder Beyoncé wie man das z. B. vom Superbowl gewohnt ist, sondern vom örtlichen Männerchor.

Der STL FC spielt in der United Soccer League (USL), diese ist als zweite Liga im US-amerikanischen Fußballligensystem angesiedelt. Gespielt wird World Wide Technology Soccer Park, einem Fußballkomplex mit insgesamt vier Fußballfeldern. Das größte, das Toyota Stadium, fasst 5.500 Zuschauer.

Das spiel läuft und die erste Hälfte verstreicht eher unspektakulär. In der Halbzeitpause gibt es im VIP-Bereich Dessert-Buffet und als wir gut genährt wieder unsere Plätze einnehmen beginnt es zu regnen. Leider passiert auch in der zweiten Hälfte nichts wirklich Spannendes und so endet das Spiel 0 : 0. Wir hatten dennoch unseren Spaß und machen uns gut gelaunt auf den Heimweg.

 

2 Kommentare
  1. Hans
    Hans sagte:

    Ja, so ab und zu ein leckeres Schnitzel, ein Franziskaner Weizen dazu und dies in der VIP Lounge ist schon nicht schlecht! ?

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.